Sonntag, 15. November 2015

Throne of Glass, Erbin des Feuers - eine Rezension

Image

Rezension

Allgemeines:


Titel:                            Throne of Glass - Erbin des Feuers 
Autorin:                        Sarah J. Maas
Verlag:                         dtv
Erscheinungsdatum:   23.10.15
Seitenanzahl:               656 Seiten
Preis:                           11,95 (hier klicken um mehr zu                                                erfahren)


Klappentext:
Das Abenteuer geht weiter!

Celaena hat tödliche Wettkämpfe überlebt, ihr wurde das Herz gebrochen und sie hat es überstanden. Doch der Preis, den sie dafür zahlen musste, war hoch. Nun macht sie sich auf in ein neues, unbekanntes Land.
Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn - ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles - ihre Gegenwart und ihre Zukunft - für immer verändern wird.

Das Cover:

Also ich finde das Cover viel schöner als die Hardcover-Ausgaben zuvor. Celaena sieht sehr schön in ihrer Kampfmunter aus. Trotzdem finde ich es sehr, wirklich sehr schade, dass dtv das Buch nicht als Hardcover erscheinen lassen hat. Ich glaube damit bin ich auch nicht alleine. 


Meine Meinung:
Ach, wo soll ich nur anfangen. Ich habe mich so, wirklich so extrem auf dieses Buch gefreut. Und ja, dann habe ich angefangen und war zu Beginn wirklich sehr enttäuscht. Ich finde diesen Geschichten-Split auf Dauer ziemlich anstrengend und die Storyline mit Manon hat mich wirklich am Anfang total gelangweilt. Ich habe mich dann immer wieder darauf gefreut wenn etwas über Celaena erzählt wurde. Ich finde die ersten 200-250 Seiten haben sich wirklich sehr gezogen und wirklich viel passiert, ist meiner Meinung nicht. Doch ab den 250 Seiten ging es wirklich bergauf und ich habe wieder meine alte Liebe zu Throne of Glass aufflammen können - zum Glück! Außerdem bin ich jetzt absolut Team Rowan. Wie kann man es auch nicht sein? Ich fand es sehr toll mit anzusehen, wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt hat und wie es dann am Ende geendet ist. Maas hat uns auch in diesem Teil einen wahrhaftig guten Storytwist geliefert und man musste wirklich richtig mitfiebern.  


Fazit: 
Ein wirklich guter dritter Teil, mit meiner Meinung nach anfänglichen Schwächen, die durch den weiteren Verlauf dennoch wettgemacht werden konnten. Kurz um, ein tolles Buch! 
Bewertung:
Ich gebe dem dritten Band der Reihe 4 von 5 Sterne, auf Grund der kleinen Schwächen die mir nicht so zu gesagt haben. 







Würde mich sehr über Rückmeldungen, Kommentare und Verbesserungsvorschläge freuen. 

Kommentare:

  1. hey hier ist Lena von @twinreaders
    Ich finde deine rezi schön:)

    Ich bin ein so großer ToG fan hab aber leider noch nicht die zeit gefunden mir die neunem Bücher zu hohlen...schade über mich :(

    lg lena hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena, danke für deinen Lieben Kommentar. :-)
      Musst es auf jeden Fall dieses Jahr noch lesen! :P
      Liebe Grüße zurück,
      Nathalie :-*

      Löschen